Allgemeine Elterninformationen

Schild Schule 1

 

Allgemeine Informationen

Elternabend
In den ersten Wochen eines neuen Schuljahres findet ein Elternabend statt, an dem wichtige Informationen mitgeteilt, Lerninhalte vorgestellt und die Elternvertreter der Klasse gewählt werden.

Stundentafel
1. Stunde    8.00 – 8.45 Uhr
2. Stunde    8.45 – 9.30 Uhr
Pause    9.30 – 9.45 Uhr (Winter)
9.30 – 9.50 Uhr (Sommer)
Frühstück    Bis 10.00 Uhr
3. Stunde    10.00 – 10.45 Uhr
4. Stunde    10.45 – 11.30 Uhr
Pause    11.30 – 11.45 Uhr
5. Stunde    11.45 – 12.30 Uhr
6. Stunde    12.30 – 13.15 Uhr

Schulbücher
Zu Schuljahresbeginn bestimmt die Lehrerkonferenz, welche Bücher in den Klassen vom gesetzlich festgelegten Elternbetrag angeschafft werden sollen. Weitere Bücher stellt die Schule für die Kinder. Ausgeliehene Schulbücher müssen pfleglich behandelt werden, da diese über mehrere Jahre eingesetzt werden. Bei Verschmutzung oder unsachgemäßer Behandlung dieser Leihgaben, müssen diese von den Eltern ersetzt oder ein Entschädigungsbetrag erstattet werden.

Erziehungsvereinbarung
Mit dem Beginn des ersten Schuljahres erhalten die Eltern (ab 2010) die Erziehungsvereinbarung zwischen Eltern, Lehrer und Schüler. Diese wird von allen Parteien durch Unterschrift anerkannt.

Termine/bewegliche Ferientage
In jedem Schuljahr wird an alle Eltern eine Terminübersicht für das Schulhalbjahr ausgehändigt, auf der auch die beweglichen Ferientage eingetragen sind. Ansonsten können die Termine über die Homepage in Erfahrung gebracht werden.

Betreuung
Neben dem Ganztag bietet die Schule eine kostenpflichtige Betreuung an. Dort werden angemeldete Kinder ab 7.30 Uhr bis 13.15 Uhr zuverlässig betreut.
In der Morgenzeit können Kinder in die morgendliche Betreuung gehen, bis die Schule beginnt. Diese Möglichkeit können aber nur Schüler in Anspruch nehmen, die im Ganztag angemeldet sind.

Krankheit
Bei Krankheit sollte Ihr Kind rasch, spätestens am dritten Fehltag, entschuldigt werden, dies möglichst schriftlich. Bei längeren Fehlzeiten Ihres Kindes ist eine ärztliche Bescheinigung nötig. Bitte weisen Sie darauf hin, wenn Ihr Kind unter einer Krankheit leidet, die unbedingt beobachtet werden muss, oder eine chronische Erkrankung vorliegt.
Ansteckende Krankheiten der Kinder ( Erkältungen, grippale Infekte, Erbrechen, u. Ä.) sollten auf jeden Fall zu Hause vollständig auskuriert werden.
Bei Befall mit Kopfläusen muss Ihr Kind bis zur restlosen Beseitigung der Parasiten der Schule fern bleiben. Werden in der Schule Läuse festgestellt, sind die Lehrpersonen verpflichtet, die Kinder gleich nach Hause zu schicken.
In besonderen Fällen kann die Lehrperson zum Schutz der anderen Kinder eine ärztliche Bescheinigung über die Genesung Ihres Kindes verlangen, insbesondere bei ansteckenden Krankheiten und auch nach Lausbefall.

Beurlaubungen
Für eine außerhalb der Ferienzeiten gewünschte Beurlaubung muss ein Antrag gestellt werden. Über bis zu 3 Tage entscheidet die Klassenlehrerin. Beurlaubungen direkt vor oder nach den Ferien dürfen in der Regel nicht genehmigt werden.

Getränke
Die Eltern können über die Klassenlehrerin für ihre Kinder Milchgetränke bestellen. Die Getränkepreise für vier Wochen liegen bei 7 Euro für Milch und bei 8 Euro für Milchmixgetränke. In vielen Klassen wird durch Elternhilfe auch Mineralwasser angeboten.

Pausen
Bei starkem Dauerregen bleiben die Kinder in der Regenpause im Gebäude. Dennoch gehen wir von schulischer Seite immer davon aus, dass die Kinder bei schlechter Witterung mit entsprechender Kleidung zur Schule kommen.

Hausschuhe
Um unsere Klassen möglichst sauber zu halten, sollen alle Kinder in den Klassen Hausschuhe tragen.

Fundsachen
Fundsachen werden im Eingangsbereich rechts unter der Glasvitrine in den beiden Boxen gesammelt. Am Ende jeden Schuljahres werden diese Boxen geleert. Jeweils vor den Ferien (Sommer, Weihnachten und Ostern) werden die Eltern schriftlich erinnert, doch einmal nachzuschauen. Die verbliebenen Sachen werden in die Kleidersammlung gegeben.

Sportunterricht
Um eine einheitliche Handhabung an unserer Schule zu gewährleisten, gibt es für den Sportunterricht folgende Regelungen:
Schmuck* darf nicht getragen werden
Turnschuhe sind Pflicht
Lange Haare müssen zusammen gebunden werden
*Bei Ohrsteckern besteht die Möglichkeit, diese an den Sporttagen vorher zu Hause mit Pflaster zu überkleben, das können Sie ausprobieren.

Heelys und Wheelys
In der Lehrerkonferenz am 24.01.2011 wurde einstimmig beschlossen, ab sofort das Tragen und Nutzen von Heelys und Wheelys während der Schulzeit zu untersagen. Die Unfallgefahr sowohl im Gebäude als auch auf dem Schulhof mit 300 Kindern ist zu hoch, da durch die Rollen doch erhebliche Geschwindigkeit erreicht wird.

Sprechzeiten der Lehrer
Jede Lehrperson bietet innerhalb der Woche eine eigene Sprechzeit an. Möchten Sie einen Gesprächstermin vereinbaren, ist eine telefonische Anmeldung ( auch über das Büro) unbedingt nötig, um genaue Uhrzeiten abzusprechen. Auch die Schulleitung hat eine Sprechzeit.
Die Schulleitung steht nach telefonischer Terminabsprache für ein Gespräch zur Verfügung.

Sprechtage
Im jedem Schuljahr finden im Herbst und im Frühjahr Sprechtage für die Eltern statt. Dazu erfolgt eine spezielle Einladung.

Notsituation
Bitte hinterlegen Sie im Büro eine Notfallnummer, unter der Sie oder Angehörige im Notfall zu erreichen sind (Arbeitsstelle/Großeltern) Besprechen Sie mit dem Kind, wohin es in diesem Fall geht, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Herkunftsprachlicher Unterricht/Türkisch
Ein Türkischlehrer erteilt Türkischunterricht ab der Klasse 1.

Bundesjugendspiele
In jedem Schuljahr findet ein sportlicher Wettbewerb als Schulveranstaltung statt. Zu den Bundesjugendspielen gehen alle Kinder der Schule in das Herforder Stadion und messen sich in der Leichtathletik.

Theaterbesuch
Einmal im Schuljahr besuchen die Kinder der Schule gemeinsam eine Theateraufführung, entweder zu Weihnachten im Herforder Stadttheater oder auch im Sommer in einer Freilichtbühne.

Zirkus
Alle vier Jahre kommt ein Mitmachzirkus in die Schule. Mit den Kindern werden in einer Projektwoche Zirkuskunststücke einstudiert und abschließend in einer großen Galavorstellung für Publikum präsentiert. Jedes Kind schnuppert also in seiner Schulzeit einmal Zirkusluft.

Engagement
Wir bitten alle Eltern um die rege Teilnahme an allen Angeboten der Schule und gleichzeitig um rege Unterstützung in den Klassen, da wir sonst viele wichtige Veranstaltungen nicht durchführen können. Viele Veranstaltungen wie Sportfeste, Ausflüge, Projektwochen, Klassenaktivitäten wie Basteln und Backen, besondere Feste, der Tag der offenen Tür, u.a. werden durch Elternengagement getragen und sind sonst nicht oder nur schwerlich durchführbar.